Deutsche Säge- und Holzindustrie
Speedletter

Sonderausgabe

26.09.2017

Kongressvorschau: Themenblock "Internationale Märkte"

Der Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH) und die Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher e.V. (AGR) laden vom 17. bis 19. März 2014 zum Rohstoffgipfel der Holzindustrie und zum Internationalen Kongress der Säge- und Holzindustrie nach Mannheim ein.

Beim Veranstaltungsprogramm setzen die Verbände auch in diesem Jahr verstärkt auf eine direkte Publikumsbeteiligung. Diskutieren Sie live per SMS mit!


Live-Diskussion: Regional, national, international - Absatzmärkte der Zukunft

Internationaler Kongress der Säge- und Holzindustrie

18. März 2014, 15:40 Uhr
Vortrag: Holz „international“ - eine Marktanalyse für Schnittholz und Holzprodukte

Den Themenblock „Internationale Märkte“ des Kongresses leitet Sampsa Auvinen, Geschäftsführer der Norvik Timber Industries, ein. Als ausgewiesener Branchen-Experte gibt er einen Überblick über die Schnittholzproduktion in Europa und Russland und weist auf die Besonderheiten der Märkte hin. Im Fokus stehen die Rohholzversorgung und –preise sowie die Möglichkeiten im Exportmarkt. Mit seinem Vortrag legt er den Grundstein für die anschließende Live-Diskussion.

 

18.März 2014, 16:00 Uhr

Livediskussion: Regional, national, international - welche Produkte und Dienstleistungen brauchen die künftigen Absatzmärkte?

Der europäische Holzmarkt leidet nach wie vor unter den Folgen der Finanzkrise. Die Säge- und Holzindustrie steht vor strukturellen Herausforderungen. In der Live-Diskussion „Regional, national, international – welche Produkte und Dienstleistungen brauchen die künftigen Absatzmärkte?“ sollen Stoffströme aufgezeigt und künftige Märkte skizziert werden.

Im Experten-Gespräch soll beraten werden, mit welchem Angebot sich die europäische Säge- und Holzindustrie zukunftsfähig aufstellen kann und wie diese Entwicklung von Unternehmen, Verbänden und Politik begleitet werden kann.

Moderation

Teilnehmer

So diskutieren Sie mit

Sie können während der Live-Diskussion Ihre Fragen direkt per SMS an die 0174-3337868 senden. Somit haben Sie die Möglichkeit aktiv teilzunehmen.

 

18. März 2014, 17:00 Uhr
Ausstellung und Feierabendbier

Im Anschluss an die Vorträge und Diskussionen sind Sie eingeladen, den Tag bei einem Feierabendbier und dem Besuch der Ausstellung ausklingen zu lassen.

 

18. März 2014, 19:00 Uhr
Branchenabend
Der Branchenabend hat sich in den vergangenen Jahren als heimliches Highlight des Kongresses etabliert. Der Rosengarten in Mannheim bietet als Location ideale Voraussetzungen für fruchtbares Netzwerken und gute Unterhaltung in angenehmer Atmosphäre.

 

Anmeldung & Sonderkonditionen

Das vollständige Kongressprogramm sowie weitere Informationen für Teilnehmer, Aussteller und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie unter: www.saegewerkskongress.de. Das Programm finden Sie auch nochmals im PDF-Format im Anhang.

Mitglieder des Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverbandes (DeSH), der Arbeitsgemeinschaft Rohholzverbraucher (AGR), des Verbandes der Holzwirtschaft und Kunststoffverarbeitung Bayern-Thüringen (VHK) sowie der Fachverbände der Holzindustrie Österreichs und der Schweiz erhalten vergünstigte Teilnahmepakete. Teilnehmern von wissenschaftlichen Institutionen und öffentlichen Verwaltungen werden ebenfalls spezielle Kongress-Konditionen angeboten. Interessierte werden gebeten, sich direkt an die DeSH-Geschäftsstelle in Wiesbaden zu wenden und nicht über das Anmeldeportal im Internet zu registrieren.

Kontakt

Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V. (DeSH)


Geschäftsstelle Wiesbaden
Wandersmannstraße 68


D-65205 Wiesbaden-Erbenheim

Telefon: +49 (0)611 / 9 77 06-0


Telefax: +49 (0)611 / 9 77 06-22


E-Mail: info@saegeindustrie.de

Mit besten Grüßen

Lars Schmitdt

Lars Schmidt
Generalsekretär des Vorstands und Hauptgeschäftsführer

Weitere Informationen zu unserer Arbeit finden Sie auf unserer Homepage www.saegeindustrie.de
sowie bei den Sozialen Netzwerken Facebook und Twitter.