Startseite
DeSH
DeSH
Kurzportrait
Ziele
Vorstand
Unser Team
Stellenangebote
Sponsoren & Partner
Branche
News
Service
Service
Web-Links
Termine
Themen
Themen
Holz und Klima
Fachgruppe Thermoholz
Nadelholz - ein wichtiger Rohstoff
Kraft-Wärme-Kopplung EEG
Cluster Forst und Holz
Positionen
Forststrukturen & Rohstoffsicherung
Unternehmerforum KWK in der Sägeindustrie
Branchendaten
Presse
Presse
Pressemitteilungen
Pressekontakt
Pressefotos
Downloads
Kontakt
Kontakt
Adresse
Anfahrtsbeschreibung
Impressum
Datenschutz
Mitgliederbereich
Deutsche Säge- und Holzindustrie
Bleiben Sie mit unserem RSS Feed immer auf dem aktuellen Stand
Aktuelle Nachrichten

Holz-Otto: 130 Jahre Familientradition 05.02.2018

130-jähriges Jubiläum Holz-Otto <br><span style='float:right; font-size:11px;font-weight:normal;'>© Holz-Otto</span> 130-jähriges Jubiläum Holz-Otto
© Holz-Otto

Ein besonderes Doppel-Jubiläum wurde kürzlich im nordhessischen Waldkappel gefeiert: Das Sägewerk Holz-Otto GmbH beging seinen 130. Geburtstag und der Senior-Chef Henner Otto wurde runde 70 Jahre alt. Aus diesem Anlass lud der traditionsreiche Familienbetrieb knapp 100 Gäste, darunter Geschäftspartner, Freunde und Mitarbeiter, zu einem großen Fest ein.

DeSH mit Timber-Trainer vor Ort

Der Deutsche Säge- und Holzindstrie Bundesverband gratulierte dem Unternehmen sowie seinen Mitarbeitern herzlich: Klaus Kottwitz, Leiter des Fachbereichs Mitgliederbetreuung, würdigte in seinem Grußwort darüber hinaus die Lebensleistung des Jubilars. Der DeSH-Vertreter appellierte an die Waldbesitzer der Region, weiter Nadelholz anzubauen und die Fichte nicht zu verteufeln. Kottwitz weiter: „Die Waldbesitzer produzieren am Markt vorbei, 90 Prozent des in Deutschland verwendeten Holzes ist Nadelholz. In der nächsten Wald-Generation werden fast 70 Prozent Laubholz angebaut.“ Ebenfalls mit von der Partie war der Timber-Trainer, das DeSH-Ausbildungsmobil mit Säge-Simulator, das sich unter den Gästen großer Beliebtheit erfreute.

Auch der Landrat des Werra-Meißner-Kreises, Stefan Reuß, überbrachte seine Glückwünsche persönlich. Er erklärte: „Wir sind wirklich sehr stolz darauf, so ein traditionsreiches Familienunternehmen wie Holz-Otto in der Region zu haben.“

Aktuelle Geschäftsführer sind mit Christian Otto und Nicole Dölle-Otto zwei Kinder des Senior-Chefs. Christian Otto ist Holzbearbeitungsmeister und Zimmermeister und für Technik, Zimmerei und Rundholzeinkauf im Betrieb verantwortlich. Nicole Dölle-Otto (Diplom-Betriebwirtin mit Fachrichtung Holz) ist für Personal, Buchhaltung und Verkauf zuständig.

Seit 1888 in Familienhand

Im Dreikaiserjahr 1888 als Zimmereibetrieb gegründet, ist die Firma heute in der fünften Generation im Besitz der Familie Otto. 1926 wurde ein Sägewerk angegliedert, 1984 ein Holzfachmarkt. Seit der Gründung hat sich der Betrieb über die Jahrzehnte stetig vergrößert und qualitativ verbessert. Einen großen Anteil daran hat Henner Otto, der seit 56 Jahren in der Firma ist und 1971 seinen Zimmermeister machte. „Die Zufriedenheit unserer Abnehmer war und ist uns bis heute wichtig“, erklärte der Jubilar.

Nicole Dölle-Otto und ihre Tochter Stella Dölle nahmen die Gästeschar mit auf eine Zeitreise in die Firmengeschichte. Einschneidende Ereignisse waren etwa der Standortwechsel 1991 von Reichensachsen nach Waldkappel sowie die 3,5 Mio.-Investition in eine Rundholzkappstation 1999, mit der sich noch schneller auf Bestellungen reagieren und eine bessere Qualitätssortierung durchführen lässt.

Der leistungsstarke Einschichtbetrieb ist spezialisiert auf Listenbaumholz in Längen bis zu 15 Metern aus heimischen Rundholz. Neben Nadelschnittholz liefert Holz-Otto weiterveredelte Produkte wie Konstruktionsvollholz, abgebundene Dachstühle und Nagelbinderplatten an Kunden in ganz Deutschland. Geschnitten wird mit modernster Technik, von EDV-gesteuerten Vermessungen auf der Rundholzkappstation bis zum Einschnitt an einer der Bandsägelinien.

Rosige Aussichten

Auch für die Zukunft ist Holz-Otto gut aufgestellt. Die Geschäftspartner, die sich auf der Jubiläumsfeier für die langjährige Zusammenarbeit bedankten, äußerten sich sehr zufrieden mit der Qualität der Waren, die auch weiterhin viele zufriedene Abnehmer finden wird. Der Senior-Chef selbst will noch lange im Betrieb mitwirken. Privat freue er sich über die Zeit mit der Familie, seinen Rottweilern und auf dem Segelboot.