Presse

BMEL lädt ein zum 1. Deutschen Waldtag am 18./19.10. in Berlin

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) veranstaltet am 18. und 19. Oktober 2016 in Berlin den 1. Deutschen Waldtag. Zu den Höhepunkten der zweitägigen Veranstaltung im Berliner Humboldt Carré gehört die Eröffnung durch Bundesminister Christian Schmidt, gefolgt von einer Key Note der österreichischen EU-Parlamentarierin Elisabeth Köstinger sowie einer Podiumsdiskussion mit dem Parlamentarischen Staatssekretär im BMEL, Peter Bleser, dem Bundestagsabgeordneten Cajus Caesar sowie Spitzenvertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Zivilgesellschaft.

Der Nachmittag bietet im Rahmen der Wald-Dialoge Gelegenheit zur Diskussion. In Fortsetzung der BMEL-Veranstaltungsreihe der Dialogforen zur Waldstrategie werden in drei Workshops zu den Themen Waldnaturschutz, Holz sowie Wald – Freizeit, Erholung, Gesundheit unter der Leitung von Experten Lösungsansätze zu aktuellen forstpolitischen Fragen diskutiert und Empfehlungen an die Politik erarbeitet.

Am Abend lädt das BMEL dazu ein, sich dem Thema Wald unter dem Motto „Ein Herz und eine Säge – die Deutschen und ihr Wald“ kulturell zu nähern. Das ambivalente Verhältnis der Deutschen zum Wald diskutieren Experten des wissenschaftlichen Beirats für Waldpolitik gemeinsam mit Christiane Grefe von der ZEIT und dem Autor Professor Hansjörg Küster.

Clusterkonferenz am 19.10.

Am zweiten Veranstaltungstag sind Praktiker und Netzwerker eingeladen, die Clusterkonferenz „Cluster Forst & Holz – Innovation und Mehrwerte durch Netzwerke“ zu besuchen. Neben Einblicken in Best Practice Beispiele aus verschiedenen Branchen können sich die Teilnehmer zu unterschiedlichen Fragestellungen, wie Erfolgsfaktoren von Netzwerken und der Relevanz von Kommunikationsstrategien, im Cluster austauschen. Parallel tagen in der internen Fachkonferenz die Leiterinnen und Leiter der Forstverwaltungen von Bund und Ländern mit Vertretern der Verbände der Forst- und Holzwirtschaft sowie des Naturschutzes, der Jagd und der Erholung, Freizeit und Gesundheit und diskutieren die Empfehlungen der Wald-Dialoge.

Weitere Informamtionen finden Sie hier (Programm, Flyer) sowie auf der Veranstaltungswebseite unter www.deutscher-waldtag.de